DM 2021 Sportschießen in München: Mit Trainingsfleiß zur Deutschen Meisterschaft

DM 2021 Sportschießen in München: Mit Trainingsfleiß zur Deutschen Meisterschaft

Für die Deutschen Meisterschaften im Sportschießen auf der Olympiaschießanlage in München qualifizierten sich die Sportlerinnen Pina Sophie D´Avanzo  und Daniela Schäfer des Schützenvereins Ober-Breidenbach.

Corona bedingt fanden dieses Jahr die Deutschen Meisterschaften auf der Olympiaschießanlage in München in sehr reduziertem Maße statt. Durch die Streichung von Disziplinen und unter hohen Sicherheitsmaßnamen (nach den 3G Regeln), durften pro Sportler nur ein Betreuer und bei den Schülerwettbewerben zwei Betreuer, mit auf die Anlage. Zuschauer, Messestände und vor allen Dingen die Betreuung durch die Landesverbände in ihren Zelten fielen den Corona Gesundheitsmaßnamen zum Opfer.

Auch die Qualifikation verlief in diesem Jahr ganz anders. Ohne sich auf Bezirks- oder Hessenmeisterschaften zu qualifizieren wurde eine Qualifikation am heimischen Schützenstand absolviert und über den Schützenbezirk durch den Landesverband direkt als Qualifikationsergebniss für die Deutschen Meisterschaften gewertet.

In der Schülerklasse qualifizierte sich vom Schützenverein Ober Breidenbach zum ersten mal Pina Sophie D´Avanzo. Die Besonderheit dieser Qualifikation liegt darin, dass sie kurz vor dem zweiten Corona-Lockdown, im Herbst 2020, erst zum Schießsport kam. Ohne die Erfahrung jemals einen Wettkampf, eine Bezirksmeisterschaft oder sogar die Landesmeisterschaft in Frankfurt absolviert zu haben, gelang es ihr nur durch ihren Trainingsfleiß ein Ergebnis zu schießen, womit sie sich für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft qualifizieren konnte.

Als ob dieses nicht schon genug wäre, in ungewohnter Umgebung, erstmals in einer großen Halle gemeinsam mit ungefähr 80 anderen Schützen ihre Treffsicherheit unter Beweis zu stellen, konnte sie sogar ihr Qualifikationsergebnis von 189,3 Ringen um 3,5 Ringe auf 192,8 Ringe steigern.

Mit dem 73. Platz landete sie im Mittelfeld des 166 Teilnehmer starken Feldes.

Die ersten Plätze belegten Johanna Kurmann (SGi zu Werder/Havel, 207,5 Ringe), Theresa Schnell (Rot-Weiß-Schützen-Franken, 206,2 Ringe) und Lily Werner (Vereinigte Sportschützen Epe 2014, 205,3 Ringe)

Mit weitaus mehr Erfahrung auf Deutschen Meisterschaft startete Daniela Schäfer in der Klasse Damen 1 im Kleinkaliber Liegend Schießen. Auch sie qualifizierte sich auf dem heimischen Schießstand mit ihrem Ergebnis zur Teilnahme an den Meisterschaften. Als einzige Schützin in dieser Klasse aus dem Hessischen Schützenverband, erreichte sie in der leistungsstärksten besetzten Klasse mit 602,9 Ringen den 51. Platz.

Die ersten Plätze belegten Hannah Steffen (SV Bodenheim, 628,8 Ringe),  Sara Lechner (SSG Dynamit Fürth 625,9 Ringe) und Anita Mangold (Möglingen 625,4 Ringe)

Allen Teilnehmern sagen wir Herzlichen Glückwunsch zu ihren gezeigten Leistungen.

.

Die Kommentare sind geschlossen.